AG Vernetzung

Viele Akteure möchten Geflüchtete unterstützen. Ihnen den Weg zu den Geflüchteten und den Geflüchteten den Weg zu ihnen zu ermöglichen, ist genau das Ziel dieser AG. Im Juni 2015 fand die Ausstellung „Ein:Ausgeschlossen – Perspektiven geflüchteter Menschen auf die Warteschleife Asyl“ statt.

Dabei arbeitete die Willkommensinitiative mit verschiedensten lokalen Akteuren Hand in Hand: Stadt Oranienburg, Deutsches Rotes Kreuz, Bund der Vertriebenen, Oranienwerk, Oranienburger Creativ-Centrum, Jüdische Gemeinde, Musikwerkstatt Eden, Klangfarbe Orange etc. .

Andere Veranstaltungen werden bspw. gemeinsam mit dem Familiensportverein Oberhavel e.V. organisiert. Eng ist auch die Zusammenarbeit mit den Kirchen, wie z.B. der evangelischen Gemeinde, der KiC und dem ökumenischen Kirchenkreis.

Im November 2015 findet in Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung und dem Bund der Vertriebenen eine Veranstaltung zu Fluchterfahrungen gestern und heute statt, die Auftaktveranstaltung für ein neues Ausstellungsprojekt für 2016 sein wird.

Die Zusammenarbeit mit Akteuren aus der lokalen Wirtschaft gehört ebenso zu unseren Aufgabenbereichen, wie die mit Beratungsangeboten, öffentlichen Stellen und Sportvereinen.

Trotz bereits guter Kooperationen ist die Aufgabe der Integration Geflüchteter so groß, dass weitere gemeinsame Anstrengungen erforderlich sind.

Personen denen Netzwerkarbeit liegt, können hier für gute Verbindungen sorgen und die Angebote an Geflüchtete und die Menschen, die für sie da sind, weitergeben.

Akteure, die an Geflüchtete gerichtete Angebote unterbreiten, können sich natürlich genauso an uns wenden.