Fahrradtreff

Wenn die Geflüchteten in den jeweiligen Unterkünften ein erstes Zuhause gefunden haben, stellt sich die Frage, wie die Entfernungen zu den Einkaufsstätten, Ärzten oder Ämtern am günstigsten bewältigt werden können. Hier hat sich das Fahrrad als effektivstes Transportmittel erwiesen. 

Um dem steigenden Bedarf an Fahrrädern gerecht zu werden und notwendige Instandsetzungen unkompliziert zu erledigen, ist die Idee eines Fahrradtreffs entstanden. Fahrräder sollen hier gesammelt, repariert und aufbereitet werden und dann den jeweiligen Interessenten zur Nutzung zur Verfügung stehen.

Ein Raum als Werkstatt konnte auf dem Gelände der zentralen Flüchtlingsunterkunft in Lehnitz bereits gefunden werden. Seit Dezember findet der Fahrradtreff Mittwochs von 11.30Uhr bis 15:30Uhr sowie am Freitag von 9:00Uhr bis 11:00Uhr statt.

Leider mangelt es noch an erforderlichem Werkzeug, Sponsoren für die Ersatzteilbeschaffung und ganz besonders an freiwilligen Helfern, um die Werkstatt möglichst täglich für 1 – 2 Stunden öffnen und betreuen zu können.

Langfristig soll dieser Treff über die Werkstattarbeit die Hilfe zur Selbsthilfe fördern und gleichzeitig zur Erweiterung der Kommunikation beitragen.

Am 07.11.2015 kamen Interessierte und Unterstützer zum ersten Mal zum Fahrradtreff zusammen. Neben der Besprechung des weiteren Vorgehens wurde auch gleich tatkräftig angepackt. Im Unterstand wurden zunächst die Fahrradständer montiert und einige vorhandene Räder angeschlossen. Dadurch konnte in der Werkstatt Platz für die zukünftigen Reparaturarbeiten geschaffen werden.

Hier einige Eindrücke: